FANDOM


„Die Macht ist es, die dem Jedi seine Stärke gibt. Es ist ein Energiefeld, das alle lebenden Dinge erzeugen. Es umgibt uns, es durchdringt uns. Es hält die Galaxis zusammen.“
— Obi-Wan Kenobi
Die Macht ist eine übernatürliche, allgegenwärtige Kraft, die alles Lebendige durchdringt und die komplette Galaxis zusammenhä
Macht

Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi kämpfen mit der Macht gegeneinander.

lt. Sie kann von Lebewesen, die für sie empfänglich sind, sogenannten Machtsensitiven, manipuliert und benutzt werden, um viele einzigartige Dinge zu tuen. Durch die Midi-Chlorianer, eine winzige Lebensform, die in den Zellen aller Lebewesen vorhanden ist, können machtsensitive mit der Macht kommunizieren. Die Anzahl der Midi-Chlorianer bestimmt dabei, wie talentiert jemand in der Macht ist.

Aspekte der Macht

„Wenn sich jemand dazu entschließt, das große Mysterium verstehen zu wollen, dann muss er alle seine Aspekte studieren, nicht nur den dogmatischen Ansatz der Jedi.“
— Palpatine

Die Macht ist eine äußerst komplexe und vielseitige Energie, die sowohl aus der lebendigen als auch aus der kosmischen Macht besteht. Die lebendige Macht ist die Seite der Macht, die allen Lebewesen innewohnt und Machtsensitive dazu befähigt, seine Umgebung genau zu spüren und sogar Gedanken und Gefühle zu erfassen. Mithilfe der lebendigen Macht können physische Kräfte wie Rennen, springen und reagieren verstärkt werden. Sterben Lebewesen, geht ihre Lebensenergie in ihr Gegenstück, die Kosmische Macht, über, was von Machtsensitiven gespürt werden kann. Die Kosmische Macht ist der Teil der Macht, der alle Sterne und Galaxien zusammenhält und für physikalische Gesetze wie Gravitation, Magnetismus und Zeit und Raum sorgt. Die Kosmische Macht ermöglicht Visionen und Blicke in die mögliche Zukunft und das Erspüren von vergangenen Ereignissen an bestimmten Orten und Objekten, eine seltene Technik namens Psychometrie.

Weitere wichtige Aspekte sind die Helle und die Dunkle Seite der Macht, die beide als gegensätzliche Kräfte fungieren. Die Helle Seite, die vor allem von den Jedi angewendet wird, steht vor allem für Selbstlosigkeit. Die Jedi, die sich als Werkzeuge der Macht sehen, benutzen die Helle Seite, um zu helfen, Frieden zu schaffen und zu heilen. Dagegen schöpft die Dunkle Seite ihre Kraft aus Schmerz, Zorn und Hass und Hass. Sie ist äußerst verführerisch, da sie große Macht verspricht, führt jedoch letztendlich zu Zerstörung und Tod. Berühmte Anhänger der Dunklen Seite sind vor allem die Sith, die ständigen Gegenspieler der Jedi. Während die Rolle der Jedi und Sith in der Geschichte der Galaxis die Begriffe der Hellen und Dunklen Seite allgemein prägte, entwickelten andere Machtnutzer andere Verständnisse der Macht, wie beispielsweise die Nachtschwestern von Dathomir, die ihre Fähigkeiten als Magie der Geister ansehen, die ihrer Meinung nach die Macht verkörpern.

Machtfähigkeiten

Sowohl die Helle als auch die Dunkle Seite eröffnen ihren Anhängern ein breites Spektrum an Fähigkeiten. Zur Dunklen Sekte gehören vor allem zerstörerische Fähigkeiten wie die Fertigkeit, zerstörerische Macht-Blitze zu erschaffen und Lebewesen mithilfe der Macht zu erwürgen, während die Fähigkeiten, Gegenstände schweben zu lassen und Verletzungen zu heilen, als neutral gilt. Das Reindringen in fremde Gedanken und Manipulieren dieser gilt maßvoll gebraucht als helle Fähigkeit, während sie brutal angewendet auch als dunkle Fähigkeit gelten kann. Die Macht-Absorption, auch als Tutaminis bekannt, ist dagegen eine Fähigkeit der hellen Seite, die es ermöglicht, Machtblitze oder sogar Lichtschwertklingen mit der Hand abzuwehren. Sehr viel seltener verbreitete Fähigkeiten sind zum Beispiel die Unterdrückung und Verschleierung der eigenen Machtfähigkeiten und das Vortäuschen einer Aura der hellen Seite.

Quellen