FANDOM


RC-7777 „Duck“
Beschreibung
Spezies:

Mensch (Klon)

Geschlecht:

Männlich

Haarfarbe:

Schwarz

Augenfarbe:

Braun

Körpergröße:

1,83 Meter

Körpermasse:

80 Kilogramm

Biografische Daten
Geburtsdatum:

32 VSY

Heimat:

Kamino

Familie:

Skirata-Clan

Beruf/Tätigkeit:

Soldat

Mentor:

Wad'e Tay'haai

Dienstgrad:

Private

Einheit(en):

Manda Squad

Ausrüstung:

Katarn-Rüstung

Bewaffnung:

DC-17m Waffensystem

Bekannte Ereignisse:
Zugehörigkeit:

RC-7777 war ein Klonkrieger, der in der Großen Armee der Galaktischen Republik als Republic Commando-Soldat diente. Er war ein Commando des Manda Squads. Seine Aufgaben waren Unterstützung (meistens seinen Teamkameraden den Rücken freihalten) Hinterhalte/Attentate und Hacken. Natürlich war das bei ihm wie bei jedem Commando nur ein Teil seiner Ausbildung, und er konnte auch ganz normal wie seine Brüder im Feld kämpfen.

Biografie

Ausbildung und Geonosis

RC-7777 wurde auf der stürmischen Wasserwelt Kamino aus dem Genmaterial des mandalorianischen Kopfgeldjägers Jango Fett geklont und von Wad'e Tay'haai, ebenfalls einem Mandalorianer, zu einem Commando-Soldaten ausgebildet. Weil er ab und zu etwas ungeschickt war, bekam er von seinen Kameraden scherzhaft den Namen „Duck“.

22 VSY wurde er, zusammen mit seinem ursprünglichen Squad, von Jedi-Großmeister Yoda nach Geonosis mitgenommen, um dort die Eröffnungsschlacht der Klonkriege auszufechten. Nach dieser, für die Sondereinsatztruppen, sehr verlustreichen Schlacht, brachte man ihn, zusammen mit dem einzigen Überlebenden seiner Einheit, RC-7750, nach Coruscant, um sie beide mit anderen neu zu gruppieren. Er wurde zum Mitglied einer speziellen Einheit ernannt – dem Manda Squad, welches statt lediglich 4 Soldaten aus 10 bestand.

Die Klonkriege

Während der Klonkriege erledigte RC-7777 viele verschiedene Missionen mit seiner Sqaud für die Sondereinsatzbrigade der GAR, darunter auf den Planeten Felucia, Kowak, Glee Anselm, Ryloth, Rhen Var, Rodia, Dantooine und Coruscant selbst. Besonders wichtig war für ihn die 2. Mission auf Felucia, zusammen mit dem 177. Sturmbataillon. Im Jahre 19 VSY, als die Order 66 ausgerufen wurde, befand er sich mit seinen Kameraden auf Tellanroaeg und kämpfte an der Seite von Jedi-Ritterin Sharin Bell. RC-7777 weigerte sich zusammen mit einem Großteil seiner Kameraden die Twi'lek zu töten. Lediglich zwei waren dafür, den Befehl zu befolgen, und wurden gefesselt zurückgelassen, während sie mit der Jedi flohen.

Mandalore

Auf der Flucht entschied RC-3004 einen weiteren desertierten Commando mit sich zu nehmen und sie flogen nach Mandalore, wo es einen sicheren Ort für flüchtige Soldaten geben sollte. Kal Skirata, ein ehemaliger Cuy'val Dar, nahm die Klone und die Twi'lek bei sich auf. Der Skirata-Clan fand das Heilmittel gegen die vorschnelle Alterung der Klonkrieger und RC-7777 bekam eine Dosis davon.

Galaktischer Bürgerkrieg

Im Jahre 2 VSY reiste RC-7777's Commander RC-3004 mit seiner Frau und 3 seiner Kameraden nach Corellia, um Bail Organa, ein Gründungsmitglied der Rebellen-Allianz, zu treffen. Organa brachte sie zu ihrer Operationsbasis auf Dantooine und stellte ihnen Rahm Kota und Starkiller vor. Sie sollten für die Allianz einen Imperial Commando abholen, der bei einem Einsatz auf Raxus Prime war und desertieren wollte. Sie taten wie ihnen geheißen und es stellte sich heraus, dass der IC ihr alter Kamerad Blue war, den sie damals zurückgelassen hatten. Bei dieser Mission war '77 allerdings nicht dabei. Auf Kashyyyk befreiten sie 2 Jahre später eine Schar Wookiees aus Gefangenenlagern des Imperiums, wobei RC-1806 ums Leben kam. Das war ein schwerer Verlust für seinen Kameraden RC-3004. Sein ältester Freund war von ihm gegangen. Daraufhin musste er sich wochenlang erholen. Doch als es darum ging, auf Muunilinst nach versteckten, imperialen Basen zu suchen, war er fit genug, um mitzumachen. 0 VSY reiste RC-7777 mit seinen Kameraden nach Yavin IV, um kurze Zeit später die einfallenden Sturmtruppen aufzuhalten, die die Zerstörung des Todessterns rächen wollten. Auf Hoth unterstützte RC-7777 mit der Hälfte seines Squads die Rebellen bei der Evakuierung der Echo-Basis und auf Trasse halfen alle zusammen einen AT-AT zu kapern und eine imperiale Bodenbasis einzunehmen. Danach setzte sich RC-7777 für kurze Zeit zur Ruhe.

Yuuzhan-Vong-Krieg

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Er war bekannt für seine Kameradschaft, denn er ließ in keinem seiner Einsätze jemanden seiner Leute im Stich. Er gab häufig die Deckung, sodass seine Kameraden nie zurückblieben. Er hatte die Angewohnheit, häufig ein „hm“ hinter etwas gesagtes zu setzen. Er besaß ein auserordentliches Ehrgefühl gegenüber ebenbürtigen Kämpfern. Auch hatte er einen außerordentlichen Humor, der aber manchmal etwas fragwürdig war. Er hatte sehr enge Beziehungen zu den Klonen des 177. Sturmbataillons. Ihnen zu Ehren malte er sich 2 gelbfarbene, orangeumrandete Sterne auf den Helm, das Symbol des 177. Sturmbataillons.

Ausrüstung

„Duck“ hatte eine Klonkommando-Grundausrüstung und ein DC-17m-Waffensystem mit einem Scharfschützenaufsatz.Ausserdem hatte er ein Nachtsicht-Visier und weitere Zieltechnik an seinem Helm.

Hinter den Kulissen

RC-7777 wurde im Rahmen des Manda Squad-Projekts von Darth Lebra erfunden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.