FANDOM


Tjun'al
Beschreibung
Kommandant:
Besondere Mitglieder:
Rolle(n):

Elitekommando

Stationierung:

Tondoria

Ausstattung
Ausrüstung:

Individuell

Bewaffnung:
Raumschiff(e):

Disassembling

Historische Daten
Gründung:

22 VSY

Auflösung:

Lange nach der Schlacht von Yavin

Bekannte Einsätze:

Aufträge der Gilde

Zugehörigkeit:

Söldnergilde

Tjun'al war eine Gruppe von sechs Söldnern, die der Söldnergilde unter dem Nikto Akt'tar angehörte. Dieser kommandierte auch die Tjun'al, das schnell als eines der effektivsten Elitekommandos der Galaxis bekannt wurde. Tjun'al bedeutet in der Sprache der Nikto soviel wie grenzenlos.

Beschreibung

Akt'tar suchte sich die die Mitglieder persönlich aus, und nur solche, denen er vertrauen konnte. So traf er auf Silver, Bommel, Skooma und Tyth, alles Machtnutzer, die sich jedoch keiner Seite verschworen hatten. Diese fünf bauten eine enge Beziehung zueinander auf und lernten sich gegenseitig schätzen, sodass sie sich im Kampf blind aufeinander verlassen konnten. Die wichtigsten Aufträge führte er Akt'tar mit der Tjun'al selbst aus und ließ sich gelegentlich von seiner Gilde unterstützen, wenn größere Feuerkraft gebraucht wurde. Waren sie nicht im Einsatz, so kehrten die Männer zurück nach Tondoria, wo die Gilde ihren Sitz hatte. Dort fungierten sie als Verwalter und organisierten alle Aktivitäten der Gilde.

Geschichte

Die Söldnergilde verzeichnete tausende Aufträge während den Klonkriegen, in der Folgezeit waren es dreimal so viele. Über die Missionen des Tjun'al führte Akt'tar ein Logbuch von der Disassembling aus, ihrem mobilen Hauptquartier. Sie nahmen Aufträge von Jabba dem Hutten und anderen Verbrecherlords sowie den Separatisten an. Da Akt'tar früher von der Republik gefangengenommen worden war, agierte er gerne gegen sie. Als dann die Order 66 ausgerufen wurde, stellte sich die Gruppe jedoch auf Seiten der Jedi und halfen einigen von ihnen gegen das neu ausgerufene Imperium. Während die Söldnergilde weiter ihren Geschäften nachging und die Tjun'al weiter die Führung übernahm, stellte diese sich jedoch bald auf die Seite der Allianz zur Wiederherstellung der Republik, um der Unterdrückung durch das Imperium ein Ende zu bereiten. Dabei trafen sie auf Ryr Dolkka, einen jungen Mandalorianer, den sie schließlich auch in ihre Gruppe aufnahmen. Bis zu den Yuuzhan-Vong-Kriegen arbeiteten sie mit allen Organisationen zusammen, die sich gegen das Imperium stellten, darunter auch mit dem Manda Squad, das sie bereits während der Klonkriege kennengelernt hatten. Als Akt'tar und die übrigen Mitglieder des Tjun'al schließlich beim Kampf um einen Schlüsselplaneten gegen die Yuuzhan Vong starb, löste sich dieses auf und die Söldnergilde zerfiel durch die nachfolgenden Kriege um die Führungsposition. Ryr Dolkka hatte zuvor jedoch einen wichtigen Auftrag bekommen und war so bei der Schlacht nicht anwesend, wodurch er überlebte. Doch auch er konnte den Zerfall nicht aufhalten und rächte den Verlust seiner Kameraden in der folgenden Zeit.

Hinter den Kulissen

Das Tjun'al wurde im Zuge des Projektes um die Söldnergilde von dem Benutzer Akt'tar erfunden.