FANDOM


Unified Armed Forces
Unified Armed Forces
Beschreibung
Kommandant:
Besondere Mitglieder:
Rolle(n):

Militär der Auriga-Union

Stationierung:
Dazugehörige Kampfgruppen:
Ausstattung
Ausrüstung:

Produktionen von Hexiron

Historische Daten
Gründung:
  • 16 VSY (spontan)
  • 14 VSY (offiziell)
Erste Sichtung:

51 NSY

Letzte Sichtung:

100 NSY

Bekannte Einsätze:
Zugehörigkeit:

Auriga-Union

„Serving the Union.“
— Leitspruch der Unified Armed Forces

Die Unified Armed Forces oder kurz UAF bilden das Militär der Auriga-Union und umfassen die jeweiligen Teilstreitkräften der United Navy, United Army und der United Flight Force. Sie sind neben dem Nova Corps für den Schutz des Auriga-Sektors und deren Kolonien in den Unbekannten Regionen und im Tiefkern verantwortlich und setzen militärische Interessen der Union in der Galaxis durch.

Ursprünglich ein spontaner Zusammenschluss im Jahr 16 VSY aus den 6 verschiedenen Streitkräften der 7 Kernwelten, um die Auriga-Invasion des Galaktischen Imperiums zurückzuschlagen, waren sie ab 14 VSY offiziell das vereinte Militär der Auriga-Union und dienten in den darauffolgenden Jahren als Garantie für die Sicherheit der Union und setzten dessen Interessen in den Unbekannten Regionen durch. Ab 51 NSY wurden sie auch zunehmend in der bekannten Galaxis aktiv, wo sie im Krieg zur Galaktischen Vereinigung zum ersten Mal direkt in die galaktische Szene eingriffen und nach und nach jeden bekannten und unbekannten Raum unter ihre direkte oder indirekte Kontrolle brachten.

Für die genaue Geschichte, besuche den Artikel der Auriga-Union oder der einzelnen militärischen Befehlshaber (z.b. Tyo Va, Philian James Cole).

Überblick

„Vielleicht seid ihr in der Überzahl, aber das heißt noch lange nicht, dass wir unterlegen sind.“
— Fleetadmiral Philian James Cole

Die Unfied Armed Forces bestehen aus den drei Teilstreitkräften United Navy, United Army und United Flight Force, die alle ihre eigenen Funktionen und Aufgaben haben, um die Verteidigung der Auriga-Union und seiner Kolonien zu gewährleisten und militärische Interessen durchsetzen zu können.

Teilstreitkräfte

Die United Navy bildet die Raumflotte und unterhält die Kriegsschiffe der Union. Sie nimmt die größte Anzahl an Personal und des Budget in Beschlag und kann als die wichtigste Teilstreitkraft gesehen werden, da die Einheiten der Flight Force und Army zentral um die Kampfgruppen der Navy organisiert sind.

Die United Army ist für Bodenoperationen verantwortlich und hat das Kommando über die Infanterie, Panzerkräfte, Artillerieeinheiten und die einzigartigen MAFs aus der Produktion von Hexiron. Daneben unterhält die Army auch den größten Anteil an Spezialkräften innerhalb der UAF. Unter anderem gehören die meisten Mitglieder der Special Ground Force ursprünglich der Army an und auch das United Army Ranger Corps ist eine Spezialeinheit der Army.

Der United Flight Force sind die Sternjäger mit sämtlichen Piloten und Hangarpersonal sowie die strategischen Waffen wie die Tarnkappenbomber der Union unterstellt. Sie bietet essentielle Unterstützung für die Navy da, auf deren Kriegsschiffen der Großteil der Jägerstaffeln stationiert ist und die Flight Force verwaltet daneben auch die planetaren Verteidigungsanlagen, die die größte Verteidigungslinie der Union darstellen.

Dazu existiert noch die Union Reserve Forces, die wenn nötig nochmal doppelt so viel Personal wie die UAF mobilisieren kann, und die Civil Support, quasi die Bürgerwehr, die vom Nova Corps organisiert ist und im Ernstfall bei der Verteidigung der Territorien der Union helfen können.

Befehlsstruktur

Das High Command, abgekürzt HIGHCOM, hat neben dem EXCOM die absolute Befehlsgewalt über sämtliches Personal und Material sowie alle Einrichtungen der Unified Armed Forces und hält auch das operative Oberkommando über die Befehlsinstanzen der verschiedenen Streitkräfte inne. Das Executive Command, abgekürzt EXCOM, existiert neben dem HIGHCOM mit fast den selben Aufgaben, hat aber auch nichtmilitärische Mitglieder des OCI, ATR Labs und Hexiron und ist mehr für die allgemeinen Bewegungen und Gesamtstrategie der Union in der bekannten Galaxis verantwortlich.

Das HIGHCOM hält die administrative Gewalt über die vier anderen Befehlsstäbe inne. Das FLEETCOM (Fleet Command) ist der Befehlsstab der United Navy und für Operationen im All verantwortlich, das ARMCOM (Army Command) der United Army für planetare Standorte und Operationen, und das FLIGHTCOM der United Flight Force für die Sternjäger und Bomber sowie strategischen Waffen und planetare Verteidigungsanlagen. Das SPECCOM (Special Command) dagegen ist ein eigener Befehlsstab für Spezial-/Kommandokräfte und Geheimoperationen der UAF und ihr unterstehen unter anderem die Army Ranger und die Special Ground Force.

Das HIGHCOM dient als Brücke für sauberere Zusammenarbeit zwischen den drei Teilstreitkräften und steht als höhere Gewalt da, das die nächsten Ziele und Operationen vorgibt. Es übernimmt nur in seltenen Fällen direkt das Kommando über einzelne Einheiten. Das HIGHCOM setzt sich aus einer Gruppe aus den 20 höchstrangigen Offizieren der Union zusammen und wird nicht wie das EXCOM gewählt.

Aufgabenteilung

Neben der Aufteilung in die drei Teilstreitkräfte, also Raumflotte, Bodenstreitkräfte und Sternjäger, existieren noch präzisere Unterteilungen inner- und außerhalb den jeweiligen Zweigen. Das CYWACOM (Cyber Warfare Command) ist für die digitale Kriegsführung, die CMA (Colonial Military Administration) für die Verwaltung der Kolonien und das ENGCOR (Engineering Corps) und MEDCOR (Medical Corps) sind jeweils für die ihre eigenen speziellen Aufgabenbereiche verantwortlich.

Die operative Koordination zwischen den Streitkräften übernimmt das Operation Central. Das OPCEN ist ein zentrales Organ außerhalb der regulären Struktur, wo die Operator dort in der Zentrale sitzen und die Kampfeinheiten mit Informationen, Tipps und Anweisungen versorgen. Sie sind für die reibungslose Kommunikation zwischen Einheiten im Einsatz und den Befehlsebenen verantwortlich und unterstützen die Soldaten in allen Belangen, die nicht vor Ort möglich sind.

Das Office of Central Intelligence, meist abgekürzt OCI genannt, stellt den Nachrichten-/Geheimdienst der Union dar und versorgt die UAF mit wertvoller zusätzlicher Aufklärung und hält die Union über die Situation in der restlichen Galaxis auf dem Laufenden. Daneben und auch genauso wichtig nimmt das OCI manchmal mehr, manchmal auf die andere Weise Einfluss auf die Richtungen der Entwicklungen von manchen Fraktionen, was der UAF nicht selten zugute kommt. Durch diese zugegeben manchmal hinterhältigen Methoden wird der Kampf gegen einen territorial, finanziell, materiell bzw. zahlenmäßig überlegenen Gegner ohne gravierende Verluste überhaupt möglich.

Budget

Der UAF stehen insgesamt 7,5% des kompletten Bruttoinlandsprodukt des Auriga-Sektors zur Verfügung, die sich aus den Ausgaben der einzelnen Kernwelten ergibt. Jede Kernwelt ist verpflichtet mindestens 5% seines BIP für die UAF zu stellen, aber besonders militarisierte Welten wie Scentile und Neptane geben dafür sogar mehr aus. Von diesen zwei Welten kommen auch die meisten Militärangehörige.

Die United Navy nimmt mit 40% den größten Anteil des Budget in Beschlag, da sie quasi das zentrale Teil der UAF ist um den die Army und Flight Force organisiert ist.

Doktrin

„So wenige Verluste wie möglich, so viele Opfer wie notwendig.“
— General John Havoc

Die Doktrin der UAF besteht daraus eigene Verluste zu minimieren, um auch lange Kriege gegen einen zahlenmäßig überlegenen Feind zu überstehen. Das Leben des Soldaten muss, wenn nur irgendwo möglich, erhalten werden. Das heißt aber nicht, dass ein einzelnes Leben nicht für das Wohl der Mehrheit gegeben werden darf.

Die meisten Kampftaktiken der UAF konzentrieren sich daraus einen Feind möglichst schnell und überraschend zu überwältigen und dabei wenig Schaden zu nehmen. Dementsprechend werden vor allem Hit-and-Run-Taktiken z.B. mit kleineren Tordedokorvetten benutzt und es wird viel Gebrauch von Artillerie und Luftschlägen gemacht. Trotzdem muss die UAF im Notfall selber für große Frontangriffe bereit sein und ist durchaus in der Lage mit der selben Ausstattung direkte Konfrontationen in einer Schlacht zu führen.

Die UAF ist im Vergleich zu anderen Streitkräften ziemlich klein, aber dafür verfügt sie über den höchsten qualitativen Standard in der Galaxis und sind mit ihrem Lieferanten der Hexiron Corporation womöglich mit der fortgeschrittensten Technologie überhaupt ausgestattet.

Struktur

„Das sieht jetzt vielleicht kompliziert aus, aber das erspart uns eine Menge Bürokratie.“
— Instructor Lokan zu neuen Rekruten
United Navy3

Die United Navy

United Army

Die United Army

United Flight Force

Die United Flight Force

  • Union Parliament
  • Union Security Council
    • Union Executive Command (EXCOM)
    • UAF High Command (HIGHCOM)
      • UN Fleet Command (FLEETCOM)
        • UN Battlegroups (Kampfgruppen)
        • UN Interceptorgroups (Abfanggruppen)
        • UN Patrolgroups (Patrouillengruppen)
        • UFF Naval Wings
        • UN Marine Corps
      • UA Army Command (ARMCOM)
        • UA Armored Forces
        • UA Mechanized Forces (ab 8 VSY)
        • UA Infantry
        • UA Artillery
        • UN Maritime Forces
        • UA Military Police (MP)
      • UFF Flight Command (FLIGHTCOM)
        • UFF Flight Wings
        • UFF Strategic Warfare
        • UFF Planetary Defenses
      • UAF Special Command (SPECCOM)
      • UAF Cyber Warfare Command (CYWACOM)
      • UAF Operation Central (OPCEN)
      • UAF Engineering Corps (ENCOR)
      • UAF Medical Corps (MEDCOR)
      • Colonial Military Administration (CMA)
        • Colonial Expeditionary Force (CEF)
      • Union Reserve Forces
        • UAF Training Corps (TRAICOR)
    • Office of Central Intelligence
      • OCI Intelligence Task Force (ITF)
      • OCI Naval Intelligence (NI)

Rekrutierung & Ausbildung

Das Personal besteht hauptsächlich aus Bürgern des Auriga-Sektors und Soldaten von verbündeten Welten oder Kolonien in den Unbekannten Regionen.

Rekrutierung

Die UAF unterhält im ganzen Auriga-Sektor Rekrutierungsstellen, aber auch auf Kolonien in den Unbekannten Regionen, wo sich auch Einwohner verbündeter/besetzter Welten einschreiben lassen können. Grundsätzlich muss eine Bürgerschaft der Union oder eine Aufenthaltsgenehmigung vorgelegt werden können und der gesundheitliche Zustand bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Das Mindestalter ist 18 Jahre und auch eine vorherige Bildung sollte vorhanden sein. In der Regel verpflichtet man sich für 5-10 Jahre; der monatliche Sold fällt höher aus je länger man im Militär bleibt. Bei vorliegenden Straftaten wird im Einzelfall entschieden, ob der Kandidat angenommen wird. Grundsätzlich sind die Bedingungen für den Eintritt in die Union Reserve lockerer.

Die UAF hat eigens für Mittellose, z.B. Straßenkinder, kostenlose Schulen, wo sie eine Hochschulreife erwerben können. Wer danach eine Karriere bei der UAF einschlägt erhält in der Regel Bevorzugungen.

Ausbildung

  • Für jeden Rekruten, egal ob Reserve oder aktives Personal, beginnt die Ausbildung mit der Zentralausbildung, die die allgemeinen Grundlagen der Armee beinhaltet wie den Umgang mit einer Handfeuerwaffe und auch eines Langgewehrs.
  • Danach kann der Entrant zwischen der Army, Navy und Flight Force wählen und dann die entsprechende Fortausbildung absolvieren. Diese wird von der jeweiligen Teilstreitkraft übernommen und enthält die Grundlagen, die der Entrant in der Flotte, Armee oder Luftwaffe künftig konfrontiert werden könnte.
  • Es wird je nach den Leistungen entschieden wo der Entrant stationiert wird, so werden die besseren Absolventen bevorzugt in Einheiten renommierter Kampfgruppen eingesetzt während Andere eine höhere Wahrscheinlichkeit haben auf stationären Basen versetzt zu werden. Dort werden sie für ihre vorgewiesene Tätigkeit in der Dienstausbildung geschult; je nach Art kann diese 3-12 Monate in Anspruch nehmen bevor der Anwärter tatsächlich in der UAF auf eigenen Beinen steht.
  • Offiziere gehen erst noch auf die Offiziersakademie, um Qualitäten zur Führung einer Einheit zu lernen und ihre allgemeinen Kenntnisse sowie Fähigkeiten zu erweitern. Dazu gehören neben Führungsqualität auch erweiterte Taktik- und Strategiekenntnisse sowie das Gespür die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • Daneben existieren Spezialausbildungen, die für spezialisiertere Tätigkeiten vonnöten sind. Das Training für Spezialeinheiten wie die SGF zählt zu den Spezialausbildungen.

Dienstgrade

Hauptartikel: Dienstgrade der UAF
United Army
  1. Highgeneral (5-Star) - General (4-Star) - Lieutenant General (3-Star) - Major General (2-Star) - Colonel (1-Star)
  2. Major - Captain - First Lieutenant - Second Lieutenant
  3. First Sergeant - Master Sergeant - Field Sergeant - Staff Sergeant - Sergeant
  4. Lance Corporal - Corporal - First Private - Second Private - Entrant

United Navy

  1. Fleetadmiral - Admiral - Viceadmiral - Rearadmiral
  2. Captain - Commander - Lieutenant - Sublieutenant - Ensign
  3. Master Chief Petty Officer (nur selten vergeben) - Chief Petty Officer - Petty Officer 1st Class - Petty Officer 2nd Class - Petty Officer 3rd Class
  4. Mate - Crewmember - Entrant

United Flight Force

  1. Fleetmarshal - Marshal - Vicemarshal
  2. Flight Commander - Group Commander - Wing Captain - Squadron Leader - Flight Lieutenant
  3. Pilot Officer - Flight Officer - Master Aircrew - Flight Aircrew - Aircrew - Entrant

Warrant Officer

  1. Special Officer (nur selten vergeben) - Warrant Officer 1 - Warrant Officer 2 - Warrant Officer 4 - Warrant Officer 5

Ausrüstung & Bestand

Fast alles aus dem Bestand der Streitkräfte der UAF kommen aus der Produktion der Hexiron Corporation und dessen Tochterfirmen. Der Großteil der Schiffe, Fahrzeuge, Waffen und sonstigen Ausrüstung verbindet die Vorzüge der Technologie des Auriga-Sektors und die der restlichen Galaxis. So findet man bei der UAF neben konventionellen wie Turbolasern und Blastern noch viele "alte" Waffentechnologien wie Prokjektilwaffen, Massetreiber und Ketten-/Radpanzer. Außerdem wird noch besonders viel Wert auf Raketen und Agilität bei Raumschiffen gesetzt, was den oft gesehenen Einsatz von kleineren Torpedokorvetten, spezialisierten Lenkwaffenkreuzern und zu Sternzerstörern ergänzende kleinere Zerstörer erklärt.

Infanterieausrüstung

Handfeuerwaffen

  • AXIS Striker 227 Tactical Pistol

Langwaffen

  • MAR-531 Modular Assault Rifle (ab 55 NSY ausgemustert)
  • HW-20-14 Rifle Series (ab 0 VSY eingeführt)

Sonstige

  • DTS Tacticals Handgrenades
  • STS Signals Grenades

Drohnen

  • APID-Drohne
  • PREDATOR-Drohne
  • HAWK-Drohne

Fahrzeuge

Panzer

  • M46A3 Ravager - Standard-Kampfpanzer (Main Battle Tank; MBT)
  • M92A3 Gargantua - größerer Kampfpanzer (Alternative Battle Tank; ABT)
  • M98A3 Behemoth - mobile Kommandostation
  • DT7A1 Dragon - Flammenwerferpanzer (Superheavy Flame Tank; SFT)

Artillerie

  • M880 Firestorm - Raketenartillerie (Multiple Launch Rocket System; MLRS)
  • M99A5 Silhouette - schwere Artillerie
  • P55M8 Plasmyr - Standard-Artillerie
  • TEL1A1 Tomahawk - Raketenabschussplattform

Transporter

  • AV-93 Trexus - Landtransporter

Schiffe

Großkampfschiffe

sonstige Kriegsschiffe

Transporter

  • Mand III-Klasse Transporter
  • Evgeny-Klasse Shuttle

Sternjäger

  • Aegis Sabre-Serie (Jäger)
  • Aegis Nemesis Tarnkappenjäger
  • Aegis Retaliator-Serie (Bomber/Kanonenboot)
  • Aegis Vanguard-Serie (Erdkampfjäger/Kanonenboot)
  • Aegis Eclipse Tarnkappenbomber

Prowler

  • Camo-Klasse Prowler
  • Mirage-Klasse Prowler
  • Shinjo-Klasse Assaultprowler
  • Razor-Klasse Missileprowler

Codes & Protokolle

Innerhalb der Auriga-Union gibt es Codes, Protokolle und ein eigenes Klassifizierungssystem, die auch für die UAF und seine Teilstreitkräfte gelten. Sie dienen dazu die Kommunikation intern zu verkürzen und Außenstehenden, die eventuell mithören, die Verständnis zu erschweren.

So gibt es Farb-Codes, die bestimmte Notfallsituationen beschreiben, Protokolle, die präzise Anweisungen vorgeben und unterschiedliche Klassifizierungen, die Zustände von verschiedenen Fraktionen, Prioritäten, Gefahren und weiteres beschreiben.

Auszeichnungen

Die UAF und die Auriga-Union vergibt an seine Soldaten eine Reihe an Auszeichnungen für besondere Würdigungen bei hervorzuhebenden Leistungen. Ein ausgezeichneter Soldat hat grundsätzlich bessere Karrierechancen und ist auch von der Gesellschaft hoch angesehen.

Innerhalb der UAF werden außerdem regelmäßig verschiedene Wettkämpfe und Kräftemessen veranstaltet, die von verschiedenen Truppenverbänden aller drei Teilstreitkräfte ausgetragen werden. Diese sollen unter anderem die Kameradschaft zwischen den Soldaten fördern, ihnen einen Ansporn geben und Abwechslung in ihren Alltag bringen.

  • Sensha-dō (zu dt. "Weg des Panzers") - Ein Wettkampf ursprünglich organisiert in der Armee der Zwillingswelten Acres und Aesis, der zwischen Panzerverbänden ausgetragen wird, um die beste Panzereinheit der United Army zu ermitteln und. Sie treten dabei in speziellen Übungsversionen der Kampfpanzern ohne Hilfsmittel von außen gegeneinander an. Sensha-dō wird jährlich vom Shatterdome auf Scentile im ganzen Auriga-Sektor übertragen und gilt als eines der beliebtesten Events auch unter der Zivilbevölkerung.
  • M-Start ("Music start") - Ein kleiner Musikcontest zwischen Bands, die sich im Zusammenleben innerhalb der UAF gebildet haben. Er findet jährlich in verschiedenen Musikgenre zwischen Bands, die sich freiwillig eintragen können, statt und wird gerne in den eigenen TV-Programme der UAF genommen.
  • TRI-Pack Competition - Das größte Event der UAF, das alle 5 Jahre stattfindet und ein 3-wöchiges Kräftemessen zwischen den verschiedensten Einheiten aller drei Teilstreitkräfte der UAF in verschiedenen Disziplinen unter den Soldaten, umfasst. Neben sportlichen Disziplinen finden auch Simulationsschlachten gegen- und miteinander statt. Der Name kommt von den drei (TRI-) Teilstreitkräften, die daran teilnehmen.
  • Real Steel MAF Competition - Ein Wettkampf unter MAF-Piloten der United Army in ihren Maschinen, der praktisch eine Boxmeisterschaft unter diesen Robotern ist. Dabei werden aber Limiter in den MAAs benutzt, die die Kraft begrenzen, damit es nicht zu ernsthaften Schäden kommt. Es finden nicht oft solche Wettkämpfe statt, aber wenn dann erfreuen sie sich großer Begeisterung.

Sprache

Dadurch, dass die Auriga-Union ein Zusammenschluss vieler verschiedener Welten und Sprachen sind, werden auch in der UAF verschiedene Sprachen verwendet. Die offizielle Hauptsprache ist Basic und Xand, wobei aber in manchen Truppenteilen auch Scenti und Zav gesprochen wird. Es bildete sich im Laufe der Zeit ein eigener Jargon, der sich aus vielen umgangssprachlichen Begriffen und scentischen bzw. zavischen Teilen zusammensetzt,

Militärjargon

  • 1 Uhr2 Uhr3 Uhr etc. - Mit 1 Uhr bis 12 Uhr werden im Militärjargon die Blickrichtungen bezeichnet. Dabei dient eine Standard 12std. Uhr als Referenz. 12 Uhr ist die Position direkt frontal, 6 Uhr ist die Postion direkt hinter einem. Oftmals werden diese Postionen nur mit "auf deiner 6" oder "auf deiner 12" betitelt. Bei der Angabe von Feindpositionen oder ähnlichem ist es wichtig zu beschreiben welche Person als Ausgangspunkt zu nehmen ist, da ansonsten die Richtung nicht korrekt bestimmt werden kann.
  • AlphaBravoCharlie etc. - Hierbei handelt es sich um ein Alphabet bei dem die Buchstaben A bis Z durch Wörter ersetzt werden (bsp. A = Alpha; B = Bravo; C = Charlie). Dieses Alphabet wird als ICAO- oder NATO-Alphabet bezeichnet. (siehe NATO/ICAO Alphabet)
  • Apex, Breach, Castle etc. - Hierbei handelt es sich um ein alternatives Alphabet zum Oberen und wird meist als Ergänzung verwendet.
  • Com - Als Com (Communication) wird jegliche Kommunikation bezeichnet. Manchmal wird damit auch "Command" gemeint.
  • Doc - Sanitäter und Ärzte werden von Soldaten oft nur als "Doc" bezeichnet.
  • ETA - ETA ist die Abkürzung für "Estimated Time of Arrival" (zu dt. Geschätzte Ankunftszeit) und wird oft von Militärs benutzt.
  • Tango - Ein "Tango" ist ein feindlicher Infanterist bzw. ein einzelner "Feind".
  • Weiches Ziel - Als weiche Ziele werden ungepanzerte Ziele, hauptsächlich ungeschützte Infanteristen, bezeichnet.
  • Hartes Ziel - Harte Ziele sind gepanzerte Ziele wie Panzer, Flugzeuge oder andere Fahrzeuge. Dieser Begriff wird nur in Bezug auf Landeinheiten verwendet, nicht auf Raumschiffe.
  • Stures Ziel - Mit sture Ziele sind quasi Ziele gemeint, die nicht leicht sterben. Vor allem Machtnutzer wie Jedi oder Sith werden so bezeichnet.
  • KIA - "Killed in Action" bedeutet im Kampfeinsatz getötet.
  • MIA - "Missed in Action" bedeutet im Kampfeinsatz vermisst.
  • WIA - "Wounded in Action" bedeutet im Kampfeinsatz verwundet.
  • LZ - LZ ist die Abkürzung für Landezone oder Landing Zone. Hiermit sind Orte gemeint, an denen Flugvehikel landen können/sollen.
  • K'so! - "Kuso!" ist ein zavischer Fluch, der so viel wie Verdammt oder Dreck bedeutet.
  • Merde - Ein scentischer Fluch, der so viel wie "Scheiße" bedeutet.
  • Oorah! - "Oorah" o. "Orah" (zu dt. etwa "Hurra") ist ein stimmlicher Ausruf der United Navy Marines, der auf ihre Waffengattung hinweist und oft als Bestätigung oder Glorifizierung genutzt wird. Dieser Ausruf geht auf das ehemalige scentische Militär zurück.
  • Ik'zo! - "Ikuzo" (zu dt. etwa "Los gehts!") ist ein stimmlicher Ausruf der United Army, der oft vor einem Kampf als Motivierung genutzt wird. Dieser Ausruf ist Zav.

Alphabet

Reguläres Alphabet

  • Alpha, Bravo, Charlie, Delta, Echo, Foxtrot, Golf, Hotel, India, Juliett, Kilo, Lima, Mike, November, Oscar, Papa, Quebec, Romeo, Sierra, Tango, Uniform, Victor, Whiskey, X-Ray, Yankee, Zulu

Alternatives Alphabet

  • Apex, Breach, Castle, Dust, E, Flipside, Gale, H, I, Juno, Kodiac, Lion, Maverick, N, O, P, Q, Rhino, Sydney, Torch, Utah, Valor, W, X, Yukon, Zack (nicht vollständig)

Hinter den Kulissen

  • Die Unified Armed Forces wurden vom Benutzer Meister Tyo Va erfunden.
  • Die UAF wurden stellenweise, vor allem die Dienstgrade, von der britischen Royal Air Force, der japanische JGSDF, der amerikanischen US Army, US Navy und dem US Marine Corps sowie der UNSCDF aus Halo inspiriert.
  • Die TRI-Pack Competition wurde hauptsächlich von den Olympischen Spielen und internationalen Übungsmanövern inspiriert während Sensha-dō der Fußball-WM am Nächsten kommt und aus der Girls und Panzer-Serie stammt.
  • Der Militärjargon wurde größtenteils von der UNSC aus Halo übernommen, aber dieser wird auch im realen Leben verwendet.
  • Das Alternative Alphabet wurde komplett von Benutzer:Meister Tyo Va zusammengetragen und wurde nicht irgendwoher übernommen.